Kaffeeklatsch mit einem Jahr: Mein ganz besonderer Jahresrückblick 2023

Dez 21, 2023 | Blog

Tauche ein in meinen besonderen Jahresrückblick, der ein fiktives Gespräch mit 2023 beinhaltet, und entdecke die tiefgründigen Erkenntnisse und prägenden Momente, die dieses Jahr für mich bereithielt.

 

In ‚Kaffeeklatsch mit einem Jahr: Mein ganz besonderer Jahresrückblick 2023‘ nehme ich euch mit auf eine ungewöhnliche Reise. Stellt euch vor, ihr könntet das vergangene Jahr zu einem Kaffee einladen – was würdet ihr sagen, welche Fragen würdet ihr stellen? Genau diese Idee habe ich in meinem fiktiven Gespräch Jahresrückblick zum Leben erweckt. Viel Freude beim Lesen!

Ich teile mit euch meine tiefsten Einsichten und überraschenden Aha-Momente aus diesem kreativen Dialog mit 2023. Von den Herausforderungen, die mich stärker gemacht haben, über die unerwarteten Freuden bis hin zu den stillen Momenten der Selbstreflexion – dieser Artikel bietet eine einzigartige Perspektive auf das, was ein Jahr bedeuten und uns lehren kann.

 

Erfahrt, wie ich durch dieses imaginäre Gespräch meine Sicht auf Erfolge, Herausforderungen und das persönliche Wachstum vertieft habe.

 

Ich lade euch ein, diesen fiktiven Jahresrückblick als Inspiration für eure eigene Reflexion zu nutzen. Vielleicht entdeckt auch ihr in eurer Rückschau unerwartete Einsichten und verborgene Stärken.

Ich sitze in einem gemütlichen Café, umgeben von sanftem Stimmengewirr und dem Duft frisch gebrühten Kaffees. Vor mir liegt mein rotes Notizbuch, denn heute bin ich hier, um meinen Jahresrückblick zu schreiben.

Ehrlich gesagt: Ich bin ein wenig sauer auf das Jahr. Es lief überhaupt nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Was soll ich also schreiben? Von all den Pleiten, Pech und Pannen des Jahres? Das macht mir jetzt richtig schlechte Laune. Ich stöhne entnervt, beginne die ersten Worte, gerate ins Stocken, streiche wieder wild alles durch und reiße das Blatt raus. Na super, das läuft ja richtig gut…

Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, ich komme nicht richtig in einen produktiven Schreibfluss. Ich lege den Stift leise fluchend zur Seite, klappe das Buch zu, nehme einen Schluck von meinem Cappuccino und während ich mir den Schaum von den Lippen lecke, stelle ich mir vor, dass das Jahr 2023 eine Person wäre, mit der ich reden könnte. Die ich ein bisschen beschimpfen könnte. Um meinen Frust loszuwerden. Das wäre viel einfacher… Plötzlich öffnet sich tatsächlich die Tür.

 

Ein unerwartetes Treffen im Café

 

Sie tritt ein, das Jahr 2023, als lebendige, beeindruckende Gestalt. Ihre Erscheinung ist die einer Frau mittleren Alters, die eine Aura von Ruhe und Weisheit, aber auch von unausweichlichen Herausforderungen ausstrahlt. Ihr mittellanges, tiefbraunes Haar umrahmt ein Gesicht, das von klugen Augen und feinen Linien der Erfahrung gezeichnet ist. Sie trägt ein elegantes, aber funktionales Kleid, das ihre Anpassungsfähigkeit und Stärke unterstreicht. Sie steuert geradewegs auf mich zu, wirft ihren Mantel über die Stuhllehne und nimmt mir gegenüber Platz. Sie schlägt selbstbewusst die Beine übereinander und schaut mir direkt in die Augen.

 

Der Beginn eines besonderen Gesprächs

 

Ich bin sprachlos…Damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet. Es dauert ein paar Sekunden, bis ich wieder Worte finde. Und dann kann ich nicht anders, als direkt und unverblümt zu sein. Ich platze heraus: „2023, ich muss sagen, du hast es mir nicht leicht gemacht. Es schien, als hättest du mir ständig Stolpersteine in den Weg gelegt, um mich zu bremsen.“

Sie lächelt mich an, ein Lächeln, das Verständnis und eine Spur Herausforderung enthält. „Ich verstehe deine Sicht“, erwidert sie mit einer ruhigen, sicheren Stimme. „Aber erlaube mir, dir eine andere Perspektive zu zeigen. Manchmal sind die größten Herausforderungen auch die Quellen unserer größten Stärken.“

„Ich wusste, dass du so etwas Oberschlaues sagen würdest“, sage ich. „Aber du weißt ganz genau, wie ungeduldig ich bin. Und das nervt mich, denn ich habe dieses Jahr nicht wirklich viel auf die Reihe bekommen. Ich war nicht so kreativ und schöpferisch wie sonst.“

 

Herausforderungen und Selbstreflexion

 

2023 lächelt ein bisschen spöttisch und bestellt sich einen Milchkaffee. „Meine Liebe“, sagt sie, „Versteh. Du denkst, du warst nicht schöpferisch? Aha. Interessant. Wie war das denn mit dem „Champagnerjahr“ für Deine Klientinnen?“

Champagnerjahr? Okay, ja, aber das habe ich ja schon in 2022 geplant.“

„Ja“, lächelt 2023, „geplant schon, aber ausgeführt hast du es ja wohl in den letzten Monaten. Und waren da nicht großartige Neuerungen? Der Life-Compass zum Beispiel?“

Ich werde nachdenklich, aber ich möchte ihr auf keinen Fall recht geben. „Ja, ja schon“, erwidere ich. „Aber das geplante zweite Buch habe ich noch immer nicht geschrieben.“

Ich dachte, das würde sie treffen. Aber nein, wieder huscht ein Lächeln über ihr Gesicht. „Aha“, sagt 2023, ihr Milchkaffee wird serviert. „Und der neue Planer für das Champagnerjahr, ist das etwa kein Buch?“

„Nun, schon“, stottere ich. Ich will ihr auf keinen Fall das letzte Wort überlassen:
„Aber du weißt schon, 2023, dass dieses eine Projekt, das so richtig in die Hose gegangen ist, mich das ganze Jahr belastet hat.“

„Du meinst…dieses eine besondere und große private Projekt?“, fragt 2023, ihr Blick wird ernster.

„Ja, genau das“, antworte ich. „Das hat mich echt Nerven gekostet und viele schlaflose Nächte.“

2023 nickt verstehend. „ja, ich weiß. Das war tatsächlich eine große Herausforderung für Dich. Aber wie bist du damit umgegangen?“

 

Die Wendung: Erkenntnisse und Wachstum

 

Ich überlege einen Moment: „Es war hart, aber es hat auch gezeigt, wie stark der Zusammenhalt in unserer Familie ist. Wir haben viel Unterstützung von allen erfahren.

Und tatsächlich habe ich es immer irgendwie geschafft, trotz allem zuversichtlich und optimistisch zu bleiben. Genau genommen hatte ich mehr gute Energie, als ich gedacht hätte.“

„Was genau hast du gemacht, um so zuversichtlich und optimistisch zu bleiben“, bohrt sie nach.
„Mein Morgenritual mit Meditation und Absichtserklärung für den Tag war sehr wichtig für mich. Ich habe dadurch gut mit meinen Kräften haushalten können.“

„Siehst du“, lächelt 2023, „auch in schwierigen Momenten findest du Wege, um zu wachsen und Positives zu sehen. Das ist deine wahre Stärke.“

 

Das missglückte Projekt: Eine Lektion in Resilienz

 

„Echt jetzt?“ Ich seufze und gebe mich ihren Argumenten hin. „Ja, du hast Recht. Trotz der Herausforderungen mit dem Projekt habe ich viel erreicht.“

„Genau“, sagt 2023, „und wie war das mit den neuen beruflichen Projekten? Du gibst doch jetzt eine Lifecoach-Ausbildung und hast 11 tolle Frauen ausgebildet. Nennst du das mit angezogener Handbremse zu fahren?“

Ich fühle mich, als ob mir langsam die Argumente ausgehen. Sie ist so ätzend überzeugend. Jetzt legt sie sogar noch eins drauf. „Angezogene Handbremse, dunkle Wolke, sagtest du. Interessant! Ich habe dich sehr entspannt auf Gran Canaria, in Griechenland, und in der Rhön mit deinen Teilnehmerinnen gesehen. Das waren doch glückliche Momente, oder?“

 

Positive Perspektiven: Erfolge und Glücksmomente

 

„Ja, allerdings, das waren sehr glückliche Momente. Meditieren in den Dünen, tanzen unter Palmen bei Vollmond, Sommerabende am Meer – wunderschöne Momente, an denen ich das Leben getrunken habe, mir schwindlig wurde“.

Nachdem ich über die Herausforderungen des Jahres gesprochen hatte, führt mich das Gespräch mit 2023 jetzt doch zu den erfreulichen Momenten. Mit einem Lächeln auf den Lippen wende ich mich an sie: „2023, es gab trotz aller Schwierigkeiten auch unglaubliche berufliche Erfolge.“

„Das klingt spannend“, ermuntert 2023 mich. „Erzähl mir mehr über diese Erfolge.“

Ich beginne, von den Retreats zu erzählen: „Auf Gran Canaria und in der Rhön habe ich transformierende Treffen mit meinen Klientinnen durchgeführt. Es waren Momente tiefgreifenden Wachstums, sowohl für mich als auch für sie.“

2023 nickt anerkennend. „Das klingt nach einer tiefen Erfahrung. Und was noch?“, fragt sie interessiert.

„Ich hatte in 2023 mehr Klienten als jemals zuvor“, füge ich hinzu, „was zeigt, wie sehr meine Arbeit geschätzt wird. Es war unglaublich bereichernd, so vielen Menschen auf ihrem Weg helfen zu können.“

„Und deine Online-Präsenz?“, hakt 2023 nach.

„Ah, ja“, sage ich. „Meine Instagram-Follower haben die Zahl von 2.800 überschritten. Es ist beeindruckend, wie die Gemeinschaft dort wächst und wie ich meine Mission weitertragen kann.“

„Dein Podcast ‚Sunday Secrets‘ hat sich auch entwickelt, nicht wahr?“, merkt 2023 an.

„Absolut“, erwidere ich. „Die Reichweite meines Podcasts ist erstaunlich gewachsen und erreicht nun ein noch größeres Publikum. Die Themen Gelassenheit und Balance kommen wirklich an.“

2023 lächelt. „Siehst du, das Jahr war voller schöner Momente und Erfolge. Du hast in so vielen Bereichen einen positiven Einfluss gehabt.“

 

Ein Jahr des Wachstums und der Erfolge

 

Das direkte Gespräch mit 2023 gibt mir eine neue Perspektive auf das Jahr. Trotz der Herausforderungen war es ein Jahr des Wachstums, der Erfolge und des positiven Einflusses. Dieser Dialog, so imaginär er auch sein mag, beleuchtet die vielen Gründe, dankbar und stolz auf das Erreichte zu sein.

Ich halte einen Moment inne, blicke zurück auf die Höhepunkte, die 2023 mir gebracht hat. Die Realisierung des Champagnerjahrs, die Ausbildung von 11 wundervollen Frauen, die entspannten und glücklichen Momente in Gran Canaria, Griechenland und der Rhön, das Überschreiten der längsten Hängebrücke Europas, meine ersten Schritte beim Poledance und die unzähligen, unvergesslichen „Wundertage“ – all das waren nicht nur Meilensteine, sondern auch Quellen großer Freude und persönlichen Wachstums.

2023 nickt zufrieden und setzt ihren Milchkaffee ab. „Siehst du, du bist viel weiter, als du denkst. Manchmal braucht es nur einen Moment der Ruhe, um zu erkennen, wie reich und erfüllt dein Jahr tatsächlich war.“

 

Inspirationenen des Jahres: Berühmte Persönlichkeiten und Vorbilder

 

Das Gespräch nimmt eine weitere Wendung, als ich darüber nachdenke, wer mich im vergangenen Jahr inspiriert hat. „Neben einigen bemerkenswerten Persönlichkeiten gab es auch fiktionale Charaktere, die mein Jahr beeinflusst haben“, teile ich 2023 mit.
„Erzähl mir mehr darüber“, ermutigt 2023 mich.

„Oprah Winfrey ist eine der realen Persönlichkeiten, die mich beeindruckt hat“, beginne ich. „Ihre Art, Menschen zu inspirieren, ihre Authentizität und ihre einzigartige Fähigkeit, tiefgründige Gespräche zu führen, haben mich das ganze Jahr über motiviert.“

„Und dann ist da noch Tony Robbins“, fahre ich fort. „Seine unermüdliche Energie und sein Engagement, Menschen zu helfen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen, haben mich in meinem eigenen Coaching-Ansatz gestärkt.“

Ein Lächeln breitet sich auf meinem Gesicht aus, als ich an eine Film-Figur denke, die mich ebenso inspiriert hat. „Und dann gibt es noch Ted Lasso aus der gleichnamigen Serie. Sein unerschütterlicher Optimismus, seine positive Einstellung trotz Widrigkeiten und sein aufrichtiges Interesse am Wohlergehen anderer haben mich daran erinnert, wie wichtig es ist, stets positiv zu bleiben und anderen mit Empathie und Herzlichkeit zu begegnen.“

2023 nickt zustimmend. „Es klingt, als hättest du vielfältige Quellen der Inspiration gefunden. Sowohl reale als auch fiktive Charaktere können uns wichtige Lebenslektionen vermitteln.“

Ich nicke. „Ja, sie haben mir in diesem Jahr geholfen, meine Perspektiven zu erweitern und mich auf allen Ebenen weiterzuentwickeln. Ihre Geschichten und ihre Weisheit waren für mich eine wahre Inspiration.“

 

Die Menschen, die den Weg mit mir gegangen sind

 

Nachdem wir die Erfolge des Jahres Revue passieren ließen, fühle ich, wie wichtig es ist, auch die Menschen zu erwähnen, die mich auf diesem Weg begleitet haben. Ich wende mich wieder an 2023 und sage: „Aber all diese Erfolge wären ohne die Unterstützung einiger besonderer Menschen nicht möglich gewesen.“
„Erzähle mir von ihnen“, sagt 2023, sichtlich interessiert.

„Nun, da sind zunächst meine Business-Buddies wie Elisabeth, Sandra und Peter“, beginne ich. „Jeder von ihnen hat auf seine eigene Weise dazu beigetragen, mich zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Ideen, ihr Feedback und ihre Ermutigung waren unermesslich wertvoll.“

„Und dann gibt es außerdem noch meine neuen Business Coaches“, fahre ich fort. „Mit ihrer Hilfe konnte ich neue Perspektiven gewinnen, mein Business weiterentwickeln und noch zielgerichteter arbeiten. Ihre Anleitung und ihr Rat waren entscheidend für viele der Erfolge dieses Jahres.“
2023 nickt zustimmend. „Es klingt, als hättest du ein starkes Unterstützungsnetzwerk. Das ist so wichtig.“

„Ja, das ist es“, stimme ich zu. „Ohne sie alle hätte mein Jahr ganz anders ausgesehen. Sie waren nicht nur Kollegen, sondern auch Wegbegleiter und Freunde.“
Dieser Gedankenaustausch mit 2023 bringt mir eine tiefe Dankbarkeit für die Menschen in meinem Leben, die mich unterstützt und inspiriert haben. Ihr Einfluss hat nicht nur mein Geschäft, sondern auch mich persönlich bereichert und mir geholfen, dieses Jahr zu etwas Besonderem zu machen.

Nachdem wir die beruflichen Erfolge besprochen hatten, lenke ich das Gespräch auf einen anderen wichtigen Aspekt meines Jahres. „Es gab noch einen Bereich, in dem ich dieses Jahr wirklich glänzen konnte, 2023“, beginne ich mit einem Lächeln. „Meine Gesundheit und Fitness.“ 2023 sieht mich interessiert an. „Das klingt fantastisch. Erzähl mir mehr darüber“, ermutigt mich 2023.

„Nun, ich habe meine Fitness-Routinen verstärkt und mehr Sport getrieben als je zuvor“, erkläre ich. „Jede Woche habe ich insgesamt rund 4000 Kilogramm an Gewichten bewegt. Es war herausfordernd, aber unglaublich befriedigend.“

„Das ist beeindruckend“, bemerkt 2023. „Und gab es noch weitere Aktivitäten, die du verfolgt hast?“
„Ja, meine tägliche Yoga-Praxis war unverzichtbar“, antworte ich. „Sie hat mir geholfen, nicht nur körperlich, sondern auch mental stark und fokussiert zu bleiben. Und das Laufen – ich habe insgesamt 4.225.196 Schritte zurückgelegt, das sind umgerechnet 2.989,42 Kilometer.“ 2023 lächelt anerkennend. „Das ist eine bemerkenswerte Leistung. Und wie fühlst du dich jetzt mit all diesen Anstrengungen?“

„Ich habe 2 % Körperfett verloren und gleichzeitig 2 Kilo Muskelmasse zugelegt. Ich fühle mich körperlich fitter und stärker als je zuvor“, sage ich stolz. „Es hat mich wirklich daran erinnert, wie wichtig es ist, auf unseren Körper zu achten und ihm die Aufmerksamkeit und Pflege zu geben, die er verdient.“

„Es klingt so, als ob du nicht nur in deinem Beruf, sondern auch in deiner persönlichen Gesundheit und Fitness große Fortschritte gemacht hast“, fasst 2023 zusammen. „Das sind wirklich beeindruckende Errungenschaften.“

Ich nicke zufrieden. Dieser Teil des Gesprächs mit 2023 bestärkt mich in dem Gefühl, dass die Investition in meine Gesundheit und Fitness eine der besten Entscheidungen des Jahres war.

 

Ausblick auf das nächste Jahr

 

„2023 ist neugierig geworden. „Nun gib mir doch noch einen Ausblick auf das nächste Jahr,“ sagt sie.
„Naja“, sage ich nachdenklich, „das prickelnde Champagnerjahr wird es in jedem Fall wieder geben, und es sind wieder ganz tolle Leute dabei. Ich freue mich sehr darauf! Außerdem natürlich meine Lifecoach-Ausbildung und für alle bereits ausgebildeten Coaches demnächst die Master-Lifecoach-Ausbildung. Dazu kommen noch ‚Kaminabende‘ bei mir zu Hause, ein Sommerfest und natürlich der Jahresabschluss als Retreat in der Rhön.“ 2023 lächelt. „Das klingt nach vielen spannenden Projekten. Was hast du sonst noch geplant?“

„Ich beabsichtige, meine neuen Fitness-Routinen fortzusetzen“, erkläre ich. „Das tägliche Gewichtstraining, das Yoga und die ausgedehnten Spaziergänge waren nicht nur für meine körperliche Gesundheit, sondern auch für mein mentales Wohlbefinden essentiell.“
„Und wie steht es mit deinem Morgenritual?“, fragt 2023.
„Oh, das wird definitiv fortgesetzt“, antworte ich. „Mein Morgenritual hat mir geholfen, jeden Tag mit Klarheit und Fokus zu beginnen. Es ist eine Kombination aus Meditation, Dankbarkeitsübungen und Zeit für persönliche Reflexion.“

„Es scheint, als hättest du viele produktive Routinen entwickelt, die dich im neuen Jahr unterstützen werden“, bemerkt 2023.
„Ja, das habe ich“, bestätige ich. „Diese Routinen haben mir geholfen, sowohl beruflich als auch persönlich zu wachsen. Sie sind zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden und ich freue mich darauf, sie im nächsten Jahr weiterzuführen und zu vertiefen.“

 

Entfaltung der inneren Königin: Mein neues Buchprojekt

 

Ich spüre, dass das Gespräch noch nicht zu Ende ist und es noch etwas gibt, das ich mit 2023 teilen möchte. „Es gibt noch ein Projekt, das mir besonders am Herzen liegt und das ich im kommenden Jahr vorantreiben werde“, sage ich mit funkelnden Augen.
2023 sieht mich erwartungsvoll an. „Und das wäre?“

„Mein nächstes Buchprojekt“, enthülle ich. „Es trägt den Arbeitstitel ‚Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen – Königinnen ziehen ihr Schwert‘. Es ist ein Leitfaden für Frauen in der Lebensmitte, der sie ermutigt, ihre innere Stärke zu erkennen und selbstbewusst ihr Leben zu gestalten.“
„Das klingt sehr inspirierend“, bemerkt 2023. „Was können die Leserinnen von deinem Buch erwarten?“

„Sie werden lernen, wie sie ihre Schwächen und Abhängigkeiten in Stärken und Selbstbewusstsein umwandeln können“, erkläre ich. „Das Buch ist eine Mischung aus persönlichen Erfahrungen, Coaching-Fallbeispielen und Fragen zur Selbstreflexion, die dazu anregen, den Weg zur eigenen inneren Königin zu finden.“
„Es scheint, als würdest du damit viele Frauen erreichen und inspirieren können“, sagt 2023 anerkennend.

„Das ist mein Ziel“, antworte ich. „Ich möchte zeigen, dass es möglich ist, Ängste und Zweifel zu überwinden und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Jede Frau hat eine innere Königin, die nur darauf wartet, erweckt zu werden.“

Ich beginne mich so richtig auf mein neues Buchprojekt zu freuen und fast glaube ich, dass es gut ist, wenn die Erfahrungen aus 2023 hier noch mit einfließen können.
Das Gespräch mit 2023 lässt mich voller Vorfreude und Entschlossenheit zurück. Mein Buchprojekt ist nicht nur ein weiterer Meilenstein für mich persönlich, sondern auch ein Werkzeug, um anderen Frauen auf ihrem Weg zu mehr Selbstvertrauen, innerer Stärke und Selbstverwirklichung zu helfen.

 

Selbsterkundung statt Fernreisen: Unerwartete Wege zur persönlichen Entwicklung

 

Nachdem wir über die Erfolge und Pläne gesprochen hatten, fühle ich, dass es wichtig ist, auch die unerfüllten Träume des Jahres anzusprechen. Ich blicke 2023 nachdenklich an. „Es gab auch Pläne, die ich nicht umsetzen konnte. Zum Beispiel meinen lang ersehnten Trip in die Wüste.“
2023 nickt verständnisvoll. „Manchmal nehmen Dinge einen anderen Verlauf als geplant. Wie bist du damit umgegangen?“
„Ich habe in den Dünen auf Gran Canaria gesessen und meditiert“, antworte ich. „Es war zwar nicht die Wüste, aber es hatte etwas Meditatives und war eine Art Wüstenerfahrung für mich.“

„Und die Reisen zu unbekannten Orten?“, fragt 2023.
„Die gab es dieses Jahr nicht“, erkläre ich. „Stattdessen habe ich entdeckt, dass der unbekannte Ort oft in uns selbst liegt, in den Unwägbarkeiten des Lebens. Diese Erkenntnis hat mir geholfen, weniger das Unbekannte in der Welt zu suchen, sondern mehr in mir selbst.“
2023 lächelt. „Manchmal sind die wichtigsten Reisen die, die wir nach innen unternehmen. Es klingt, als hättest du auch ohne die physischen Reisen wichtige Entdeckungen gemacht.“

„Ja, das habe ich“, stimme ich zu. „Diese inneren Reisen waren vielleicht nicht das, was ich ursprünglich geplant hatte, aber sie waren auf ihre eigene Weise bereichernd und lehrreich.“
Das Gespräch mit 2023 bringt mir eine neue Wertschätzung für die Wendungen des Lebens. Es zeigt mir, dass, obwohl nicht alle Pläne realisiert werden, jeder Pfad, den wir einschlagen, seine eigenen wertvollen Lektionen und Erfahrungen mit sich bringt.

2023 steht auf, bereit das Café zu verlassen, und wendet sich noch einmal zu mir. „Denke daran, jede Herausforderung, jede Freude und jeder Moment des Zweifels hat dich zu dem gemacht, was du heute bist. Vertraue auf deine Stärke und Kreativität. Sie werden dich auch im nächsten Jahr begleiten und leiten. Das Beste steht dir noch bevor.“

 

Abschluss: Einblick und Zuversicht für die Zukunft

 

Mit diesen Worten verlässt sie das Café, und ich bleibe zurück, eingehüllt in ein Gefühl von Frieden und Zuversicht. Das Gespräch, so surreal es auch gewesen sein mag, hat mir eine neue Perspektive und Ermutigung gegeben. Ich öffne mein Notizbuch erneut, diesmal mit einem Lächeln auf den Lippen, und beginne zu schreiben.

Während ich die Worte aufs Papier fließen lasse, wird mir klar, wie schön und gleichzeitig ermutigend so ein imaginäres Gespräch sein kann. Es ist, als hätte ich ein verborgenes Geschenk in mir entdeckt, das mich anspornt, mit neuer Energie und Zuversicht in die Zukunft zu blicken.

Dieser Dialog mit 2023, ob real oder eingebildet, war mehr als nur ein Gespräch. Es war eine Reise zu mir selbst, ein Erwachen, das mir zeigt, wie ich mein nächstes Kapitel gestalten will.

 

Einladung zur Reflexion: Schreibe deinen eigenen Jahresrückblick

 

Während ich dieses Gespräch mit 2023 zu einem Ende bringe, möchte ich dich, liebe Leserin, dazu einladen, deinen eigenen Jahresrückblick zu verfassen. Es ist eine Übung, die nicht nur wohltuend, sondern auch unglaublich bereichernd sein kann.

Das Schreiben eines Jahresrückblicks ist eine kraftvolle Methode der Selbstreflexion. Es ermöglicht dir, innezuhalten, zurückzuschauen und alle Höhen und Tiefen des vergangenen Jahres zu würdigen. Es ist eine Gelegenheit, deine Erfolge zu feiern, aus deinen Herausforderungen zu lernen und Dankbarkeit für die Momente und Menschen in deinem Leben zu empfinden. Indem du deine Erfahrungen und Erlebnisse Revue passieren lässt, kannst du Klarheit über das gewinnen, was wirklich wichtig ist, und du kannst dir bewusst machen, welche Richtung du in der Zukunft einschlagen möchtest. Es ist eine Chance, dich selbst besser kennenzulernen und deine innere Stimme zu hören.
Also nimm dir einen Moment Zeit, setz dich mit einem Stift und Papier hin oder öffne ein leeres Dokument auf deinem Computer und beginne zu schreiben.

Reflektiere über die vergangenen zwölf Monate, über das, was dich glücklich gemacht hat, was dich herausgefordert hat und was dich hat wachsen lassen.
Und wer weiß, vielleicht entdeckst du dabei deine eigene innere Königin, die bereit ist, ihr Schwert zu ziehen und mutig in ein neues Jahr voller Möglichkeiten und Abenteuer zu schreiten.
Beginne mit den Highlights, den schönsten Momenten, den lustigsten Situationen. Vergiss auch nicht, deine Lowlights zu beschreiben.

Frage Dich: Was habe ich 2023 gelernt? Was möchte ich fortsetzen, was zurücklassen?

 

Einladung zur Reflexion und zur Visionen-Werkstatt

 

Wenn Du Dein Jahr mit meiner Begleitung abschließen möchtest, möchte ich Dich herzlich einladen, an meiner „Visionen-Werkstatt“ teilzunehmen. Dieses 7-Tage-Online-Programm, das am 27. Dezember 2023 startet, ist eine ideale Gelegenheit, um das Jahr mit Klarheit und Inspiration abzuschließen.

Im Rahmen dieses Programms gibt es einen Live-Workshop am 29. Dezember von 15 bis 18 Uhr, wobei auch eine Aufzeichnung verfügbar sein wird. Du wirst von mir persönlich begleitet, um Zugang zu deinen tiefsten Wünschen zu finden und Klarheit über deine eigenen Ziele zu erlangen. Mit diesem Programm erhältst du die Kraft für die Umsetzung deiner Träume und kreierst deinen persönlichen Kompass für Orientierung und Inspiration.

Du wirst lernen, deinen Fokus zu schärfen und die Wahrnehmung für günstige Gelegenheiten im Alltag zu steigern. Dieses Programm ist darauf ausgerichtet, deine Motivation zu fördern und das Fundament zu legen, um deine Ziele wirklich zu erreichen.

Also, nimm dir einen Moment Zeit, schreibe deinen Jahresrückblick und erwäge die Teilnahme an der Visionen-Werkstatt. Es ist eine Chance, dich selbst besser kennenzulernen, deine innere Stimme zu hören und mit neuer Energie und Klarheit in ein erfüllendes neues Jahr zu starten. Mehr Infos findest Du HIER.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen

Auftanken.
Allgemein Blog

Auftanken.

Woher nimmst Du Deine Kraft? Wie lädst Du Deine Akkus wieder auf?  Für Deinen persönlichen Energiehaushalt ist es nämlich wichtig,...
Read More
Meditationen Podcast

#56 – Meditation: Ankommen bei Dir

Read More
Podcast

#64 – Dein Jakobweg

Read More

Any News?

Erhalte meine neuesten Podcast-Episoden, Blogposts und Workshop-Infos kostenlos direkt in Dein Postfach!

Melde Dich hier an

Jetzt anmelden und schon bist Du gratis dabei!

Der Online-Kongress für entspannten Erfolg und mehr Leichtigkeit in allen Lebensbereichen.

Hurra! Fast geschafft! Die Bestätigungsmail ist auf dem Weg zu Dir! 

Jetzt anmelden und zwei gratis Interviews direkt ansehen!

Der Online-Kongress für entspannten Erfolg und mehr Leichtigkeit in allen Lebenbereichen.

Hurra! Fast geschafft! Die Bestätigungsmail ist auf dem Weg zu Dir! 

Jetzt anmelden und schon bist Du gratis dabei!

In diesem Webinar erfährst Du alles über das neue Jahresprogramm und was Du in einem Jahr erreichen kannst!

Hurra! Fast geschafft! Die Bestätigungsmail ist auf dem Weg zu Dir! 

Jetzt anmelden und schon bist Du gratis dabei!

In diesem Webinar erfährst Du alles über das neue Jahresprogramm und was Du in einem Jahr erreichen kannst!

Hurra! Fast geschafft! Die Bestätigungsmail ist auf dem Weg zu Dir! 

Melde dich hier an um die Mails zu dem Kurs: Stark.Schlank.Schön zu erhalten

 

Hurra! Fast geschafft! Die Bestätigungsmail ist auf dem Weg zu Dir!